Beitragsordnung

Beitragsordnung drucken


 

Die Mitglieder entrichten einen Beitrag, dessen Höhe von der Mitgliederversammlung festgesetzt wird.
Der Vorstand kann in Härtefällen auf schriftlichen Antrag Stundung, Beitragsermäßigung oder Beitragsbefreiung gewähren.
Die Beiträge sind zum 31.03. eines Jahres fällig.
Näheres regelt die Beitragsordnung in ihrer jeweils gültigen Fassung.

Bei Eintritt in den Verein während des Jahres ist bis zum 30.06. jeweils der volle Jahresbeitrag und bei Eintritt ab dem 01.07.bis zum 30.09. die Hälfte des Jahresbeitrages zu entrichten. Bei Eintritt ab dem 01.10. wird für das laufende Jahr keine Beitragszahlung mehr fällig.
Diese Beitragsordnung regelt gemäß § 6 der Satzung die Einzelheiten über die Pflichten und Rechte der Mitglieder zur Entrichtung von Mitgliedsbeiträgen an den Landesverband.

In der Mitgliederversammlung vom 27.01.2018 wurden folgende Beiträge beschlossen, die ab dem 01.01.2018 in Kraft treten.

Jahresbeiträge  
Vereine / Gruppen:je gemeldetes Mitglied 18,00 €
Natürliche PersonenEinzelmitglieder 48,00 €
PartnerEinzelmitglieder 24,00 €
Familienbeitrag 72,00 €
Fördermitgliedermindestens 60,00 €
juristische Personenmindestens 120,00 €
Ehrenmitglieder beitragsfrei

Nichtmitglieder, die sich für die Zwecke des Vereins besonders verdient gemacht haben, können als Ehrenmitglieder in den Verein aufgenommen werden. Der Vorstand kann Ehrenmitglieder vorschlagen Sie werden auf der Mitgliederversammlung vorgestellt und beschlossen.

Der Vorstand kann in Härtefällen auf schriftlichen Antrag Stundung, Beitragsermäßigung oder Beitragsbefreiung gewähren.

Zur Ermittlung des Jahresbeitrags melden die Mitglieder jeweils rechtzeitig zum 1. Januar jeden Jahres den aktuellen Mitgliederstand an den Landesverband. Trifft bis zum 31. Januar keine Meldung ein, so kann der Vorstand den Beitrag im Wege der Schätzung festlegen mit dem Stand vom Vorjahr.